Close
Anmelden

Herzlich Willkommen in unserem Sommergarten

Öffnungszeiten im Juli & August

Mo-Fr 11:30 -15:00 & 17:30 - 23:00,  Sonntag & Feiertag 11:30 - 23:00, Samstag Ruhetag

Betriebsurlaub 19. Aug. 2019 - 24. Aug. 2019 


Gestresst und angeschlagen? Mit Ingwer fit und gesund im neuen Jahr!

Asiatisch | Essen und Trinken | Gesund | Gewürze | Ingwer

Vor Weihnachten… Geschenke einkaufen, Kekse backen, für die Familie kochen, aufräumen
Nach Weihnachten… Geschenke umtauschen, zum Winter-Sale auf Schnäppchenjagd gehen
Zu Silvester… die Korken knallen lassen und tief ins Glas schauen, viel Party und wenig Schlaf
Nach Silvester… verkatert aufwachen, nichts im Kühlschrank haben, den inneren Schweinehund überwinden am nächsten Tag arbeiten zu gehen

Kommt dir da was bekannt vor?

Dann wird es Zeit für eine Auszeit. Denn bei dem ganzen Trubel vernachlässigen wir etwas sehr Wichtiges, nämlich unsere Gesundheit.

Nur gesund können wir unsere Arbeit ordentlich machen.
Nur gesund können wir unsere Ziele effizient erreichen.
Nur gesund können wir unseren Liebsten eine wahre Freude machen.
Gesund sein ist Gut zu sich selbst sein!

Dass Stress ungesund ist, soll jedem bewusst sein. Stress verträgt sich umso weniger mit wenig Schlaf, ungesundem Essen Alkohol und Kälte. Daher lege ich dieses Mal den Fokus auf ein Michelle-mag-das-nicht, aber ein ultragesundes Produkt nämlich dem

INGWER / GINGER / 生姜 [sheng1jiang1].

„Ingwer (Zingiber) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae).
Sie stammt aus den wärmeren Teilen 
Asiens. […]“ [1]

Bla bla bla… Wer ins Detail lesen will, möge bitte die Quelle in der Fußnote hernehmen oder Mr. Google fragen (für mich klingt Mr. Google besser als Ms. Google, hat nichts mit Sexismus zu tun). Viel interessanter finde ich die Wirkung vom Ingwer und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, denn das kommt in unserem Alltag zum Einsatz und (fast) jede(r) kann das ohne Hilfe selbst anwenden.

Heutzutage bekommt man den frischen Ingwer in jedem Supermarkt und auf allen Märkten. Zu kaufen gibt es mittlerweile auch schon den gemahlenen Ingwer sowie den Ingwersirup. Apropos Ingwersirup, ihr habt sicher schon mitbekommen, dass wir den im LiuLiu selbst kochen. Und den trinke sogar iiiich als Anti-Ingwer-Frau! Der ist echt lecker…

Der Ingwer wird zuerst gewaschen, in dünnen Scheiben geschnitten und mit den Zutaten im Topf für mindestens 2 Stunden geköchelt. STOPP! Habe ich das Schälen vergessen? Nein, habe ich nicht. Es wird nämlich nicht geschält! Warum ungeschält? Weil die Wirkung des Ingwers gemeinsam mit der Schale sich bestens entfalten tut und wir daher generell in der chinesischen Küche immer mit Schale verarbeiten.

 

Wo setze ich den Ingwer ein?

Ingwer Tee.

Das fällt sicherlich dem Großteil der Leser als Erstes ein und wird in  diesen kalten Tagen womöglich auch sehr häufig getrunken. Nicht weil das heiße Wasser unser Körper wärmt, ja das natürlich auch, aber der Ingwer hat eine wärmende Wirkung, weil dieser den Kreislauf anregt und die Durchblutung fördert. Daher sehr empfehlenswert bei Erkältungen und weniger empfehlenswert spät abends zu trinken.

 

Ingwersirup.

Dass wir den selbst machen, habe ich oben bereits erwähnt. Wo wir den überall einsetzen? In unseren hausgemachten Getränken Konfuzius und Kungfu Panda, in den heißen Tees Ginger Green und Ginger sowie auch im Cocktail Gin Gin Go.

Tipp: Auf Anfrage könnt ihr unseren Sirup auch
(vor-)bestellen 🙂

 

Zum Kochen.

Der Ingwer ist sehr nützlich, um starke Gerüche von bestimmten Lebensmittel, wie zB Meeresfrüchten, zu mildern.

Einfach waschen, in Scheiben/Streifen/Würfel schneiden oder auch fein gehackt, im heißen Öl zuerst rösten, dann die anderen Zutaten hinzufügen. Im LiuLiu findet ihr beispielsweise in der Speise Khing Chili Beef extra viel Ingwer. Auch gängig in der chinesischen Küche ist der fein gehackte Ingwer in den Teigtaschen zu finden, der meist mit Schweinefleisch gefüllt ist, um diesen Geruch zu vermindern.

Wer generell den Ingwergeschmack mag, kann den Ingwer fast überall dazu mischen.

 

Gibt es Nebenwirkungen und wofür ist der Ingwer gut?

Vorsicht ist geboten bei (Hoch-)Schwangeren, da dieser durchblutungsfördernd ist und daher zu belebend. Auch Kleinkindern kann die Wirkung des Ingwers zu viel sein. Wer hohes Fieber hat, soll Ingwer ebenfalls vermeiden, denn der Körper kommt zu dem Zeitpunkt mit der kreislauffördernden Wirkung des Ingwers nicht so ganz klar.

Nebenwirkungen sind bei normalem Gebrauch keine bekannt, wobei natürlich von Körper zu Körper jede(r) anders darauf reagiert. Mikipedia besagt, dass man generell alles in Maßen zu sich nehmen soll.

Bei Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie den Blogeintrag nochmals oder fragen Sie Ihren Arzt oder den nächsten LiuLiu Mitarbeiter 😛

INGWER [2]
wirkt… hilft bei…
antioxidativ Erkältung
entgiftend Übelkeit
appetitfördernd Verdauungsproblemen
verdauungsfördernd Muskelverspannungen
schleimlösend Menstruationsbeschwerden
Kreislauf anregend Abnehmen

 

Nun lasst uns alle gesund und fit durch das Jahr 2018 kommen!

PROSIT NEUJAHR!

– MICHELLE –

PS: Die zwei Quellen in der Fußnote sind mit Absicht deutschsprachige Seiten und keine chinesischen, damit sich keiner denkt „Das versteht ja kein Mensch. Die Michelle erzählt uns irgendwelche G’schichtln.“

Dazu aber auch noch ein chinesischer Link, woher ich die anderen Fakten hergenommen habe https://www.xiangha.com/shicai/姜

 

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ingwer_(Gattung)
[2] http://www.gesund.at/a/was-ingwer-kann